Translate

Donnerstag, 31. Juli 2014

Etwas zur Kreativität
















Bald habe ich Ferien, und ich werde versuchen auch in den Ferien
zu bloggen. Ich weiss, das ich in letzter Zeit etwas nachgelassen habe.
Werde versuchen, das zu verbessern.
Also zur Kreativität: In den Ferien hatte ich mir vorgenommen, weiter
an meiner Musik zu arbeiten. Genau das selbe,das ich unter der Woche
im Studio so mache. Aber heutet ist mir der Urlaub auf Fehmarn
eingefallen. Da hatte ich neu Ableton Live Lite , ein Ableton mit nur 8
Spurend begrenzte Anzahl an Plug's die ich benutzen konnte, auf
meinem iBook und sonst nichts.(ausser ein Menge Samples)
Ich habe mich jeden morgen hingesetzt und einen Stunde gespielt, aus-
probiert, mich Ideen hingegeben oder lies mich von Irgendwas inspirieren.
Mit der Zeit kamen sehr viele gute Ideen zusammen . Ich wünschte mir
zwar immer mehr Spuren oder mehr Plug's zu benutzen oder
auch mal ein Keyboard, nicht immer die Tastatur von iBook. Aber
damit musste ich leben. Und ich denke genau diese Einschränkungen
waren es, die mich liesen kreativ zusein .
Also noch mal : Schränkt euch mal ein, versucht einen Song mit
nur drei oder vier Sounds zu machen, oder benutzt mal keine FX-Plug's.
Macht ein Stück nur mit Noise, das Melodie, Chord's, Bass und Rhythmus
hat.
Wenn man nicht immer alles zur Verfügung hat, wird man sich auf
Wesentliche  konzentrieren. Limitiere dich selbst, und sei kreativ.

Mal sehen ob es dieses Jahr damit auch so gut klappt.

Ich hatte genau zu dem Thema mal was von Musotalk gepostet, hier :
Einschränken

iReal Pro for iPhone and iPad



Ich habe dieses App entdeckt, als ich mir einen Pianokurs ansah.
Das Tolle an iReal finde ich man kann nicht nur Pianoüben, sonder auch
die Chord's die man eingibt, als Midifile exportieren. Ich dachte mir ; das
ist auch ein Weg um zu komponieren.
iReal Pro kostet 10.99$

Hier der Link zum App-Store:

iReal

Mittwoch, 30. Juli 2014

Free Sounds von The Recordist

Habe das hier unter den Links einer Soundfield Site gefunden . Er hat
unmöglich Sachen, oder eben doch möglich aufgenommen . Hier so ein
paar.

Hier noch der Link zu seinen SoundFX's:

http://therecordist.com/free-sfx







Semester - 64 Presets for iSEM - Sunsine Audio



Für den Arturia iSem gibt es eine neue Pressebank mit 64 Presets. Bestehend
aus 14 Arps,10 Bäsen, 8 Key's,11 Leadsounds,5 Pad's und noch mehr. Die
Preset's kann man sich für 2.49$ holen bei

Presets

Samstag, 26. Juli 2014

Wasseraufnahmen



Tonsturm produziert Soundeffektbiblotheken.Hier ein kurzer Film zu ihrer Arbeit
bei der Library von "The Sound of Water".
Die Library  endhält 140 Soundeffekte und bei 24bit.192 kHz 99$ und mit 24 bit
96 kHz 89$ bei Tonsturm zuhaben.
Ich habe das  hier reingenommen, da ich selber immer wieder Aufnahmen mit
Wasser in jeglicher Form bei meinen Jam's nutzte, und das einfach liebe.

Hier der Link:

Wasseraufnahmen

Donnerstag, 24. Juli 2014

Free Ableton Live Instrument Xenogenitic


Ein Multisamplesintrument  namens Xenogenetic habe wir hier zum  freien download.
Die Samples sind die einer Ziege, die mit dem einer weiblichen Gasangsstimme gemorpht
werden und auseinander gepflückt, resnythtesiert, und mit Resonanz durch einen Feedback-
Schleife gejagt und noch mehr. Tut das bitte nie eueren Haustieren an .
Den Link findet ihr hier:

Arme Ziege

Das Lauflicht Sequenzer-App

















Das Lautlich ist eine neue Sequenzer-App, laut Datum von letzen
Dienstag. Der Sequenzer hat 70 verschiedene Notenskalas mit je
8 Oktaven. Er kann sowohl als Masterclock oder mit externer
Clock laufen. 16 Patterns pro Scene sind speicherbar. Notenlänge
ist einstellbar  und er läuft über virtulal Midi genauso wie mit externen
Gerärten.
Der Spass kostet 3.99$ und gibt's im Appstore

Hier der Link:
Sequenzer

Mittwoch, 23. Juli 2014

Free Französische Chillout Samples
















Von Musicradar  habe ich diese 189 Chillout Samples,
die sich in 120bpm,128bpm und 140 bpm aufteilen.

Der Link :

Radar

Granular Stereo Faker - Max for Live device




Diese Stereodivice ist basiert auf Granulardelay's die bei Monosignalen die
(eben)granulare Verschiebungen produzieren, und somit einen Stereoeffekt
erwirken.

Hier der Link :

Granular Stereo

Chordy Ipad Spielhilfe



Chordy ist ein Akkordeapp ,das Midi ausgibt, und wie man im Video sieht,
auch über Audiobus betrieben werden kann.

Hier der Link zum APP:

Chordy

POLYRHYTHMUS -- a modular, euclidean sequencer, arpeggio-builder and a l...




Ein sehr komplexes Plugin, das auch Arppeigios ausgeben kann. Im Video
wird gut erklärt was  Polythytmus ist, und er versucht auch zu erklären wie
das Plungin funktioniert. Es ist eigentlich schon ein kleiner Sequenzer.
man kann auch Controllerdaten senden.


Hier der Link zum Plug:

Polyrhytmus

Hier noch ein Bild, zur Erklärung :



Montag, 21. Juli 2014

Aura Flux ein Ambinet Musik App



Aura Flux ist schon etwas älter, mit diesem App kann man auf einzigartige Weise über
Graphiken , intuitiv,tollen Ambientsound machen, mit ein paar Finger auf dem Touchscreen.
Das App hat 48 einzelne Sounds und vier Tasten zur Auswahl, zusammen mit dem sich
stäng veranderende  Hintergrund. Die so genanten Knoten sind visuelle Multitouch-
Schnittstellen, und können durch Einstellung von Tonhöhe, Triggerrate,Volumen,Verfall und zusätzlichen Akkorde verändert werden. Und so könnte man ein endloses Spiel mit Melodien
kreieren .

Hier der Link zum App:
App

JamStik Gitarrencontroller



JamStik ein Gitarrencontroller der über Wireless läuft und mit den gängigen
Synths und Programmen vom Ipad läuft.

Hier der Link zur Site:
JamStik



Alles was man braucht ist ein Ballonsynthie



Ich fand diese Idee sehr kreativ. Die Macher wollten mal ausprobieren ob sie
aus den störenden Geräuschen eines Ballons Musik zusammenstellen können.
Mit Reiben, Schlagen, Luft rauslassen, erstellten sie Beat,Basslinen und eine
Melodie, das Ganze bearbeitet mit einer guten DAW und vielen Plugins.
Sie hatten das Stück zu Ehrung von John Cage gemacht , der einmal sagte:
Wir wollen uns daran Erinnern,das alles und jeder hat Musik in sich. Du musst
nur wissen wie man sie raus bringt.


Rumore Cinematic Impacts Sound for Free Donwload


Hier haben wir 50 hochwertige filmische Sounds' von klassischen Überschallknall zu 
unheimlichen Horro-Geräuschen und seltsamen Soundeffekten. 
Die Datei ist 185 MB im RAR-Format und endpackt ist sie dann 224MB gross. 

Hier der Link:


Samstag, 19. Juli 2014

Wie kling eine Irrenanstalt

















Habe diese Site gefunden, bei der ein Team 2 Tage lange, Audioaufnahmen
machen in der verlassen Irrenanstalt Ararat in Australien.
Es ist nicht gespenstisches dabei. Aber es sind spezielle Aufnahmen von
"Stille". Richtiger Ambientsound .

Hier der Link:
Irrenanstalt






Montag, 14. Juli 2014

Stanford Laptop Orchestra



Stanford Laptop Orchestra spielt Twilight, nicht die Vampir/Werwolfsaga.
Sonder eine Science-Fiction Geschichte von John W.Campbell wir hier vertont.
Die Geschichte handelt vom möglichen Untergang in 7000000 Jahren.Von einem
goldenen Decrescendo der Niederlage, durch allmähliche, friedliche ,aber
unaufhaltsamen Aneignung von Technologie und Maschinen, und des Verlust
der Neugier und dem Staunen des Menschen.
Stadford Laptop Orchestra wurde 2008 von Ge Wang gegründet, der Student,
Dozent und Mitarbeiter Center der Stanford Universität für Computer Research in
Music and Acoustics (CCRMA) ist. Das Ensemble besteht meinst aus mehr als
20 Laptops,menschlichen Darstellern und Controllern.
Das Ziel des Ensembles ist, unter Verwendung von Computertechnologie, klanglich
und kompositorische Möglichkeiten auszuschöpfen,und diese in einer Performance
darzustellen.

Sonntag, 13. Juli 2014

Schwarzonator Melodiegenator mit Max4live



Der Schwarzonator ist schon etwas älter, es gibt auch schon die Version zwei
davon, und es gibt andere Max4live Plug's die das auch machen, oder vielleicht
noch besser.
Ich selber habe ihn ausprobiert  und habe mit etwas tüfteln, ein Stück in 10
Minuten erstellt. Dabei aber gemerkt,das ich bei der Melodie recht eingeengt
bin. Das Plug lässt keine Zwischentöne zu, die die Melodie vielleicht interessanter
machen könnten. Klar es kann nicht kreativ sein . Es geht einfach nach seinen
Parametern. Nichts des do trotz, finde ich die Idee gelungen. Es hat mir auch wieder
Ideen geliefert.

Hier der Link zum Plug:

Schwarzonator

Und noch ein Link zur Abletonsite mit Details:

https://www.ableton.com/de/packs/schwarzonator/

Mit Sundog Scale Studio einen Musikstück erstellen





feelyoursound.com hat für Max OSX, die Software Sundog Scale Studio
entwickelt . Diese Stand-alone Software in Kombination einer DAW und
oder eines Hardwareinstruments, sendete via Midi, Noten und Akkorde.

Der Entwickler Hauke Menges meint zu seiner Software:
Der Grundgedanke bei Sundog war einen harmonischenEDM (Elektronik
Dance Music) zu erstellen ohne einen Ahnung von Musiktheorie zuhaben

Sundog enthält über 300 Skalen, erzeugt harmonische Melodien und Arpeggios,
kann Midifile's per drag and drop und kann Midiinputdaten in die endsprechende
Skala konvertieren.

Das Programm gib es ab heute am 13 Juli für 15% günstiger, für 39$oder 29€

Hier der Link zur Site:

feelyoursound website







Noch meine eigene Anmerkung dazu . Habe auf Youtube lesen das eine
Person, Probleme mit dem Demo habe . Das es nicht richtig funktioniert.
Die Idee von der Software finde toll, aber das ganze ist auch erschöpfend.
Erschöpfend in der Hinsicht, das 300 Möglichkeiten und auch Kombinationen
irgendwann mal ausgereizt sind. Das Idee ist etwas vielfältiger als die mit dem
Schwarzonator.

Audiovisual Granular Synthesis of Water Objects



Eigentlich hat es weniger mit Sound als mit Video zu tun. Der Künstler hat
mit Max/MSP ein Programm entworfen, das im Video und im Sound, die
granulare Synthese synchronisiert. Aber ich fand vor allem die Klänge toll.

Samstag, 12. Juli 2014

Wireless Midiinterface für Ipad



PUC heisst dieses wireless Midiinterface ,das über WiFi läuft.
Das Video erklärt so ziemlich alles darüber. Das Ganze ist erhältlich auf
der Website von Zivix.
Hier der Link :
PUC

Granualer Piano-sound



Mir hat es gefallen was, und wie es gemacht wurde. Das Klavierspiel  auf einem
114 Jahren alten Piano wurde gesamples und die besten Mitschnitte in den
 Granite Synth (Granual Synthesizer) auf dem Computer geladen, der wiederum
mit der BRC 2000 gesteuert wird,und von Push kommen die perkusiven Klänge dazu.
Wie man sehen kann sind auch reichlich Effekte verwendet worden.

Für alle die ihren Synth immer dabei haben wollen


Das wäre das T-Shirt für jeden Synthfreak, wahrscheinlich nicht waschbar.
Leider ist dieses T-Shirt nicht mehr erhältlich . Ich habe auf der Side Synth-
Shirt gesehen. Dafür hat es andere wie Drummaschie und Gitarren T-Shirt.

Hier der Link zur Site:
T-Shirt



Tuna Knobs nun erhältlich wie via Kickstarter





Tuna Knobs ist ein Kickstarter Projekt über das ich schon mal berichte habe
http://ambientbugblog.blogspot.ch/2014/06/tuna-knobs-fur-ipad.html
Die Leute , habe 12500€ zusammen bekommen um dieses Pott nun zu lancieren.
Es ist bald erhältlich für 11€ der Knopf.

 Hier der Link zu zur Kickstarter Site
Tuna Knobs


















Melodiengenerator mit Max, der nwdlbots




nwdlbots ist sowas wie ein "Kompositionsgenerator". Der Komponist Richard
Garrett hat eine Reihe von generativen,algorithmischen, "Ambientnotengeneratoren"
mit Max4live programmiert.Der Generator endhält Controller wie Dauer (Duration)
Start und Intonation (Tonhöhenverlauf)

Richard Garrett meint zum nwslbots:
Ich dachte ich erschaffe umfassen Ereignisgeneratoren,die Tonhöhe und 
Geschwindigkeit-Selektoren haben und Steuervorrichtungen für die Wechselwirkung 
untereinander und mit anderen MIDI-Spuren und Eingabegeräten.
Neben der Erzeugung von Ereignissen nach dem Zufallsprinzip, kann nwdlbots aktiv

auf anderen MIDI-Tracks in Live-reagieren, oder auf die Eingabe eines 
MIDI-Instruments.In der Tat, nwdlbots hat auch einige rudimentäre Vorstellungen von
Harmonie und eine Akkordfolgen.

Hier ein Link zur Site:
http://www.sundaydance.co.uk/nwdlbots/

LInk zum Plug:
http://www.sundaydance.co.uk/nwdlbots/download/

Hier ein paar Stücke die mit dem nwdlbots erstellt wurden




Montag, 7. Juli 2014

Free AU Audiofilter mit dem Namen Atom









Etwas Schulstunde ; Das Atom das ihr hier seht ist für Musik.
Sinevibes hat mir ihrem Plugfilter auf einfache Weise, lebendige und
aufwendige Filtereffekte zu kreieren.
Atom hat 5 unterschiedliche Resonazfiltertypen, mit drei Flankensteilheit
bis zur Super-Steilheit -48 db. Es hat Modulatoren mit unterschiedlichen
Wellenformen und man kann Raten einstellen von 1/128 note bis 16 Bar.
Eine Chaosfunktion und eine Glidefunktion, die die Chaosmodulation
glätten kann.
Das Ganze läuft ab OS X 10.6 oder Höher in 32/64 Bit.

Hier der Link:
http://www.sinevib.es/atom/

Sonntag, 6. Juli 2014

Free Loop Library von Überschall


Überschall hat eine Library die Elastik Soundbank Summer 2014.
303 Loop's von 16 verscheinden  Überschall Library's. Unteranderem von 
Ambient Niose,Chart Hits 2, Chillout Lounge,Trap,Uplifting Trance, Sound of 
Berlin,Wonky Toys, um nur einige aufzuzählen.
Hier der Link :

Samstag, 5. Juli 2014

Polyphonischer Arpeggiator App für die DAW oder den Synth



Der StepPolyArp ist sehr ausgefeilt. Soweit ich gesehen habe gäbe es schon
drei Update's. Das App hat eine 16 Pattern in ein Preset haben, ein viritueles
8 Oktaven Keyboard, Midiclock sync,Tap tempo,Random Mode,Chord Mode,
128 Undo/Reundo Level, kann Kontrollerdaten senden, Midi über Wifi,sowie
über externen Anschluss, z.B.USBcardreader und noch mehr. Die perfekte
Erweiterung für die DAW wie Protools,Cubase,Logic und andere.
Hier der Link zum App:
StepPolyArp



Genom Midi Sequenzer APP



In dem Video wird zu der Genom Midi Sequenzer erklärt.
Ein 16 Track Sequenzer , bei dem man auch verschiedne Skalen einstellen kann,
und natürlich Kontrollerdaten, und die Happig sein nicht schlecht zu sein , nach
dem Video zu urteilen.
Hier Link zum App-Store:
https://itunes.apple.com/app/genome-midi-sequencer/id450475494?mt=8# 

Freitag, 4. Juli 2014

Vertikale Soundarchitektur



Überall raschelt es, Hämmer, klirrt oder brüllt mechanisch: für den letzten Monat Abel,
 Carlo und Max Korinsky haben sich auf einen neuen Arbeiten tätig. Lehrtet Siebzehn
 ist stolz, eine einzigartig gestaltete audiovisuelle Installation Spaziergang im Spannung
über 125 m2, die von den drei Brüdern entwickelt zu präsentieren. Die Kombination
von visuellen und akustischen Elemente in einem einzigen Gerät, das Sehen und Hören
sind voneinander abhängig und erstellen gemeinsam unerwartete Illusionen. Wie in
ihren früheren Arbeiten zu sehen sind, werden sie mit Schallwandler experimentieren,
 während belebende eine weiterentwickelte Version ihrer Klangrelief Serie als visuelle
 Komponente. Der Besucher erlebt die Existenz verschiedener Klangwelten, die zu
evozieren und verblassen mit jedem Schritt gemacht zu sein scheinen.
Über Korinsky
Kürzlich mit dem Young European Trieste Contemporanea Award und dem
Mercedes-Benz-Kunst Award ausgezeichnet werden die Korinsky Brüder tief in
die Erkundung eines Phänomens namens "vertikale Hören" beschäftigt. Töne, die
von oben auf die Person fließen sind schwieriger für das menschliche Ohr zu als
diejenigen, die auf der horizontalen Ebene stammen lokalisieren. Basierend auf diesem
 physikalischen Prinzip der Verwirrung und Irritation, die kollektive Korinsky schafft außergewöhnliche Kunstwerke, die den Besucher in ihren Bann zu ziehen einzigartig.
Die selbst entwickelte Software "Vertical Sound Lab" ermöglicht es ihnen, mehrere
Redner individuell arbeiten, um heterogene Klanglandschaften erzeugen.

von PETER KIRN




























Donnerstag, 3. Juli 2014

Free Glitch Library Features The Weird Side Samples


The Weird Side Samples hat fine kostenlose Samlung an Glitch, seltsame
Soundeffekte und abstrakte Klantexturen von Johan Ekelove ak Intreospectral
182 Samples total, atmosphrerische-,perkusive Elemeten, Texturen und
Vox-samples

Hier der Link :
DOWNLOAD


Mittwoch, 2. Juli 2014

Mit diesem Interface einmal hin und zurück bitte


















Oplab heisst das Interface,oder sollte man sagen, die Schnittstelle.
Man kann Midi rein - CV/Gate raus, oder nach USB oder von da
nach dort. Es hat noch Tap ein Mikrofonsensor zum triggern, Flip
eine Beschleunigungsmesser,den kann man zum schütteln, drehen
und bewegen nutzen.
Mit dem kleinen Teil kann man Knöpfe drücken ,Drehen und
Berührungen an Mdi,Synths und CV ausgeben oder synchronisieren
(wie wäre es mit einem Herzschlag zu Beat Diy Interface?)  drei
Sensorentypen hat das Interface auch noch .
Das ganze gibt es hier:
http://www.teenageengineering.com/products/oplab








Dienstag, 1. Juli 2014

CONDUCTR JAMMIN'



Conductr gibt es jetzt im App-Store als Freemium . Das heisst eine Freeversion,
die reduzierte funktionen hat. Die Einschränkungen sind 4 Spuren , 11 Szenen,
2  Anwendermodule und 8 Parameter steuern.
Patchworks hat eine neue Version  Conductr 1.1  mit zusätzlichen Funktionen,
die über In-App-Käufe freigeschaltet werden können.
Die Endwickler meinen dazu;
Wir wollen nicht, dass die Hardware auf einem Touchscreen zu replizieren; 
wir wollen, den maximalen Nutzen aus der Multitouch-Technologie erhalten, 
um  sie dem Musiker zu geben, die Art der Ressourcen, die sie nicht aus einem
Hardware-Controller bekommen können. Aus einer ergonomischer 
Schnittstelle, für alle momentanen Notwendigkeiten, mit anderen Worten;
sehen Sie nur, was Sie brauchen.

Alle die schon die Vorgängerversion haben, kommen in den vollen nutzen der
neuen Version.
Hier der Link zum App-Store:

https://itunes.apple.com/app/conductr/id686559982?mt=8#