Translate

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Mit drei Delay's einen tollen Ambientsound schaffen


Im Video wird erklärt wie man mit diesen drei Delay's einen tollen Ambient-
Sound baut. Das ganze lässt sich auch mit Ableton nachmachen.

Dienstag, 27. Oktober 2015

Wie mache ich aus einem Sack Müsli ein Reverb



Im Video wird erklärt, wie man kreativ Impulsantworten für einen Faltungshall
endwirft. Wer nicht Max4Live nicht besitzt, kann das mit  Fog Convolver machen,
Den gibt es für 75$ für Mac/Win.


Montag, 26. Oktober 2015

SoundScaper App


SoundScaper ist von der selben App-Schmiede wie FiledScaper. Dieses App
hat auch drei Samples basierende Oszillatoren, die einen LP,BP,HP Filter habe und
und einen Spitial/Reveb, sowie zwei Delay's. Drei LFO's für die Mixerautomation und
die Filter. Auf einer zweiten Ebene gibt es eine Art Sequenzer für die Automation.
Das App kann aber auch per Midicontroller gesteuert werden.
Ich glaube, der Unteschied zu FieldScape liegt darin, das bei FieldScape mehr in
das Fiel eingegriefen werden kann.
Weiter Infos zu SoundScaper hier  und im unterem Video



 

FieldScaper,das App für Glicht und Soundscapes


FiledScaper, ein App das Ihr Iphone/Ipad in einen erweiterten Fieldrecorder, kombinert
mit einer Sound warp engine, die eine Sammlung an dynamischen Presets hat. Entdecken sie 
einen neue Art von erstellen und bauen ungewöhnlicher  und aufregenden Klänge, aus
Recording, Audio-Samples, aus anderen Anwenndungen über Inter-App Audio oder Audio-
Bus Aufzeichnungen. 
Soweit mal von den Endwicklern.
FieldScaper kann Sound jeglichen Formats importieren, und bearberten, mit Effekten.
Es gibt drei Sample-basierenden Oszillatoren, die drei Haupt-Effekte haben . Filter,Delay
und einen Spatial Effekt/Reverb. Dazu hat es noch LFO's die Parameter steuern können. 
Alle Parameter könne mit Midicontroller belegt werden, so lässt sich die App gut für einen 
Live Jam benutzten.
Weitere Infos im App Store oder in den Video's.  FieldScaper  kostet 5.99$









Wie spielt man Ambient Gittare



In diesem Video wird erklärt wie man einen Ambientsound mit der Gittare
hin kriegt. Das Prinzip lässt sich auch etwas abgewandelt mit Synthesizer
machen.

Sonntag, 25. Oktober 2015

Boss Pedal aktion 3 für 2


Boss hat eine Aktion beim Kauf von zwei Pedalen bei deinem Händler, kannst du danach 
die Pedale auf der Website registrieren und ein drittes aussuchen , das dir Boss nach 
Hause liefert. Diese Aktion läuft vom 1.10-16.11.2015.
Hier gehts zur Site Boss

Speak&Spell Samples Free



Da ich gerade was über Speak&Spell gepostet hatte, war mir noch im Hinterkopf,
das es Samples von diesem Sprachcomputer gibt. Ich wurde auch schnell fündig.
Hier Samples für Kontakt und Ableton, sowie VST Simulatoren. Die VST sind
leider nur für Windos.Ich fand auch noch einen Online Simulator eines  Speak&Spell,
habe ihn aber nicht richtig zum reden gebracht. Vielleicht habt ihr mehr Glück.

Synthesis Technology E950 VCO Speak & Spell



Speak & Spell ist bei manchen Leuten zum Kultobjekt geworden, eine
kleiner Sprachcomputer, der das Spricht was man eingibt. Es gab ihn in
für Englisch und Spanisch. Jetzt hat Synthesis Technology (MOTM)vor
einen VCO zu endwicklen, mit einem Sprachchip, liznesiert von Texas Instruments.
(Texas Instruments hatte  damals Speak & Spell erfunden)

Hier noch ein Bild wie das Modul dann aussehen soll, und ein Demo von Robert Rich.






Ein Demo eines Speak & Spell

Mit dem App The Everythings Machine Synthesizer bauen



Mit dem App The Everything Machine von Tinybop kann man Kameras,
Musikautomaten und eben auch Synthesizer basteln. Ist sicher nicht sehr
profesionel, eher was für Kinder. Aber es gibt spielerisch einen Einblick in
die Funktionen eine Synths.Vielleicht bekommen dabei manche Leute ein
Aha-Erlebnis. 

Ein polyphonisches multidimensionales Keyboard, K-Board Pro 4


Keith McMillen Instruments will ein polyphonisches multidimensionales Keyboard
auf den Markt bringen. Das heisst, die X-Achse und die Y-Achse, sowie die Z-Achse 
kann durch die Fingerbewegung, Modulationen machen. Im Video wir es gut 
veranschaulicht. 


Umstellung auf die Winterzeit


Am 25.10 wird hier in der Schweiz, wieder auf Winterzeit umgestellt. Um 3 Uhr,
wird die Zeiger auf 2 Uhr zurück gestellt. Aber niemand steht Nachts um 3 Uhr auf 
um das zu erledigen. Das macht man meinst vor dem Schlafen gehen. 
Dazu habe ich was gelesen, das zum Punkt Kreativität passt.
Nach einer deutschen Studie sei man bei Dunkelheit, beziehungsweise bei gedämpften 
Licht kreativer. Es fördere das Denken, weil man sich weniger beobachtet fühlt. Was 
dazu führt, dass man ungezungener, freier und eben kreativer denkt. 
Und noch das .
Weil es früher dunkel wird und man draussen kaum was verpasst, fällt es auch leichter,
etwas früher ins Bett zu gehen, und entsprechend frischer am nächsten Tag aufzustehehn.
Verschiedene Studien belegen, dass sich Hirn und Körper in absoluter Dunkleheit besser
erholen. Na dann Gute Nacht und los mit der Kreativität.